?

Log in

Das zerbrochene Lächeln
Kuyashinakis Fanfiction und Originalgeschichten
NaNoWriMo - ein Update 
20th-Oct-2006 08:42 pm
bunny - fear me for i am cute
Planänderung. Vermutlich überrascht es die meisten gar nicht.

Nicht Potter, nicht Deutsch. Ich stecke zwar eigentlich tatsächlich schon längst mitten in den Vorbereitungen und hab mich auf Potter eingeschossen, aber dann hoppelte mir letzte Woche ein ganz gewaltiges Plotbunny über den Weg und heute hab ich in slashfest die passende Challenge dazu gefunden (ich weiß, man macht das eigentlich anders herum). Deadline ist der 24. Dezember, die Story wird hoffentlich lang (was heißt hoffentlich, ich wage zu behaupten: garantiert) und da sie auf Englisch ist muß ich auch Zeit für meine Beta einkalkulieren.
Lange Rede, kurzer Sinn, ich brauche den November für diese Story.
Sollte ich aber nicht den ganzen Monat brauchen, werde ich an Potter weiterschreiben.

Ich habe jetzt übrigens tatsächlich eine Beta, die auch ihren Job macht und nicht einfach den Mantel des Schweigens darüber legt, wie die Versuche davor (vermutlich, nachdem sie gemerkt haben, daß ich es ernst meinte, als ich in meinem Gesuch schrieb, daß ich so gut wie immer lange Geschichten schreibe, denn die erste war ja gleich eine 20k + Herausforderung, was ich nicht sonderlich lang finde, aber seeeehr lang erscheinen kann, wenn man es betalesen muß und tatsächlich Arbeit damit hat, weil der Schreiber kein Muttersprachler ist *hihi*).
Sheila nimmt sich von nun an allen Geschichten für die Fandoms NCIS und CSI an. Ich bezweifle, daß ich noch mehr Fandoms anfangen werde und wenn ich Englisch schreibe, bin ich theoretisch auch langsamer (praktisch hab ich die letzten Wochen mehr geschrieben, als die letzten Monate *gg*), darum sollte ich sie wohl nicht überstrapazieren. (Laut ihrer Aussage bin ich ihr sogar viel zu langsam und schicke ihr zu wenig Stoff *lol*)
Ich denke aber trotzdem, daß sie ihre Sache gut macht. Sie hat sich für die erste, lange Geschichte gute 2 Wochen Zeit genommen und ich fand ihre Änderungen einleuchtend. Außerdem hat sie auch inhaltliche Anmerkungen gemacht, die auch Sinn gemacht haben, denkt also mit, sehr löblich. Sie betont zwar immer so schön, daß sie selbst nicht schreibt und ich es deshalb wahrscheinlich besser wüßte, aber irgendwann hab ich sie schon davon überzeugt, daß auch jemand der nicht selbst schreibt einen sehr klaren Blick haben kann und ruhig Vorschläge machen darf *lol*.

Ich bin also wieder halbwegs produktiv, wenn auch nicht mehr so sehr produktiv wie zu Beginn des Jahres, und ganz glücklich damit. Englisch zu schreiben, fällt mir manchmal sehr leicht, manchmal eher schwer (was man hinterher auch immer an der Menge an rot sieht, manchmal ist seitenweise so gut wie nichts verbessert, dann wieder was in jedem Satz), aber ich hab das Gefühl, daß es mir auf lange Sicht sogar etwas bringen wird, denn im Prinzip ist es wie damals mit knapp 14, als ich mir durch das Schreiben endlich vernünftiges Deutsch beigebracht hab (denn nicht nur die Rechtschreibung, auch die Grammatik hat sich dadurch dramatisch verbessert, weil man einfach mit der Zeit ein tieferes Gefühl für die Sprache kriegt). Ich denke zwar, bei Englisch wird's länger dauern, aber wenn das Ergebnis stimmt, hab ich gegen Arbeit nichts einzuwenden ^___~
Comments 
20th-Oct-2006 08:18 pm (UTC)
Ich finds wirklich richtig gut, dass du einen Beta gefunden hast, der seinen Job auch richtig macht; ich kenn diese anderen selbst, die es immer wieder aufschieben und dann letztlich doch nur drüberlesen*sigh*

Was gibt es schöneres als produktiv zu sein? Nein, ich freu mich da echt, dass du wieder OBEN bist, dort wo du zu Beginn des Jahres auch etwa standest ;)War jeden Tag ein Spaß, deinen WC zu betrachten und zu wissen, dass du schön gearbeitet hast.

*dir wahnsinnig viel Erfolg wünsch* ^^
Alle Originalgeschichten sind ein Copyright von kuyashinaki. Der Rest gehört irgendwelchen anderen Leuten, die hoffentlich glücklich damit sind.